Mission Statement

Das Explosiv nimmt aufgrund seiner Geschichte und Entwicklung als Jugend- und Kulturzentrum seine Verantwortung ernst, ein offener Raum, ein Ort des Miteinanders zu sein.

Wir möchten weder mit einer restriktiven Türsteher-Politik arbeiten noch unseren Besuchern und auftretenden Künstlern eine Partei-Linie vorgeben.

Fakt ist: Extremistisches Gedankengut generell soll und darf bei uns keinen Platz finden.

Bei der Einschätzung einiger Bands und deren Ideologie(n) kann es passieren, dass mal ein Act von uns falsch eingeordnet wird.

Für konstruktives Feedback, das im Idealfall möglichst schnell an booking@explosiv.at geschickt wird, sind wir dankbar und ersuchen darum von hetzerischen Schuldzuweisungen abzusehen.

Lob, Bewertung und auch konstruktives Feedback – sei es persönlich oder in den sozialen Netzwerken – sind willkommen und ausdrücklich erwünscht.

Dort veröffentlichte, unsachliche, hetzerische, beleidigende und rassistische Beiträge werden kommentarlos gelöscht.

Explosiv @Facebook

1 week ago

Explosiv - Neuigkeiten - September I 2021 Willkommen zu einer neuen Ausgabe unserer Video Update!Philipp sinniert über den letzten Musikflohmarkt. Dazu zeigen wir euch ein paar Eindrücke, aufgenommen von Nat Yggdrasil. Checkt seinen Youtube-Vlog aus: www.youtube.com/c/NatYggdrasilWir bedanken uns bei den Ausstellern sowie den Besucher:innen, die uns den Tag verschönert haben!________________________________________Für weitere Infos besucht uns auf:www.explosiv.atJugend- und Kulturzentrum Explosivtwitter.com/explosivgrazwww.instagram.com/juz_explosivHier der Link zum Video:youtu.be/oxsRewolDaY#juz_explosiv #musikflohmarkt #diy #underground #subkultur #neuesentdecken ... See MoreSee Less
🤘 Heavy Metal und Forschung? 🤘Wir sind dabei!>> Eintritt frei - Anmeldung erforderlich: filmzentrum@filmzentrum.com <<Auf den ersten Blick scheinen kaum zwei Kulturbereiche weiter voneinander entfernt zu sein wie die Welt der Wissenschaft und die bizarr-grelle Welt der Heavy-Metal-Musik. Und doch zeigt der zweite Blick, dass dies tatsächlich eine unerhört intensive Begegnung ist. Seit ungefähr zehn Jahren etabliert sich das Forschungsfeld der Metal Music Studies als weltumspannendes, interdisziplinäres Netzwerk von ForscherInnen, die sich nur dem Thema Heavy Metal widmen. Dass seit 2015 sogar eine eigene Fachzeitschrift unter demselben Titel erscheint, verdeutlicht die Ernsthaftigkeit dieser unvermuteten Begegnung. Die Thematisierung von Metal und (Hard) Rock in populären (und teils auch weniger erfolgreichen) Filmen wie „Wayne’s World“, „Bill & Ted“, „Heavy Metal“, „Lords of Chaos“ oder „Heavy Trip“ verdeutlicht die zunehmende Präsenz dieser Subkultur im globalisierten Mainstream des 21. Jahrhunderts. In dieser Ausgabe von „Science & Cinema“ werden wir informativ und zugleich unterhaltsam der Frage nachgehen, was Metal, Movies und Wissenschaft zusammenbringt – und was wir von dieser spannenden Begegnung lernen können.Präsentiert von Kulturhistoriker Peter Pichler und Mikrobiologe Fritz Treiber. ... See MoreSee Less