30 Jahre Explosiv: Nacht der Legenden I

Lade Veranstaltungen

30 Jahre Explosiv: Nacht der Legenden I

Einlass: 19:30 Uhr

ANTIMANIAX
ist eine Punkband, mit Elementen von Hardcore, Ska und Metal. In ihren Songs behandeln sie Themen aus allertiefstem Herzen, wie Menschen- und Tierrechte, Antifaschismus, Industrialisierung, Globalisierung, Kapitalismus und Squat-Punk Romantik und machen mitreißende Musik ohne dabei den Spaß an der Sache zu verlieren. Vor genau 20 Jahren von 4 Teenagern gegründet, spielten sie sich in den entscheidenden Jahren 2000-2004 mit über 400 Shows in die Herzen der Grazer und, in weiterer Folge, der europäischen DIY-Kultur. Dabei hinterließen sie prägende Spuren in der internationalen Punk-Rock-Szene, bevor sie ab 2006 getrennte Wege gingen. Ihr purer, ungeschliffener Sound und die irrsinnig energiegeladenen Performances sind ihren Fans bis heute in lebendiger Erinnerung. Anfangs angestrebte Vergleiche mit Bands wie PROPAGANDHI und LEFTÖVER CRACK waren bald überholt und die MANIAX, mit ihrer anarchistischen Haltung und anti-faschistischen Agenda, wurden zur neuen Influenza erkoren.
Und gerade jetzt wird’s wieder höchste Zeit für politischen Punkrock: Denn „… die gegenwärtige Lust zur Wiederbetätigung und Sehnsucht nach antiken Wertekorsetten schreit förmlich nach einer Kultur, die den Verbrauchern wieder Haltung abverlangt. Daher fühlen wir uns auf den Plan gerufen, um mit Liebe, Lärm und Leidenschaft diesen Unterwerfungsmentalitäten entgegen zu wirken, wie es auch vor 18 Jahren aus unserer Sicht notwendig war.“

FLOWERS IN CONCRETE
war eine sehr umtriebige und innovative Hardcore- bzw. Punkband aus Weiz, die aus der damaligen Grind/Deathcore-Formation NECROSIS (1988- 1993) hervorging und viele jüngere MusikerInnen der Szene maßgeblich beeinflusste. Den Musikstil der Band, der als sehr eigenständig und authentisch zu beschreiben und nur schwer zu „schubladisieren“ war, wurde von den drei Mitgliedern Pepi (drums), Tom (voc/guit) und Flax (voc/bass) schlicht als „hart aber herzlich“ bezeichnet. In ihrer neunjährigen Bandgeschichte (1993- 2002) erschien von F.I.C. nicht nur eine 7“-Single und zwei 12“-LPs/CDs, sondern es wurden auch diverse Liedbeiträge auf mehreren CD-Samplern bzw. -Compilations veröffentlicht. Das Trio absolvierte weit mehr als 200 Konzerte im In- und Ausland. Nach dem letzten Live-Konzert von F.I.C. am 25.10.2002 in Graz trennten sich die Wege der drei Musiker. Als dann Romeo und Rene vom EXPLOSIV den Wunsch äußerten, F.I.C. beim 30-Jahr-Jubiläum des Grazer Jugend- und Kulturzentrums im Jahr 2018 auf der Bühne sehen zu wollen, kam es schließlich im Dezember 2016 zur Reunion der Band. Ihren ersten Auftritt nach einer langjährigen Bühnenabstinenz werden F.I.C., fast auf den Tag genau nach 15 Lenzen, am 28.10.2017 in ihrer Heimatstadt Weiz beim „Legends of Hall – the Music Hall Revival“ absolvieren. Weitere Konzerte sind nach Bekanntwerden der Reunion von F.I.C. in Graz, Wien und Linz bereits in Planung.

LEBEN.
wurde Anfang 1996 von den Machern der Konzertveranstaltungsreihe „fixe“ gegründet und sah sich im „Do it yourself“ Hardcore bzw. politischem Crustcore verankert. Wesentlicher als das Beherrschen der Instrumente war der politische und persönliche Hintergrund von Romeo Rieds Texten, die bei Konzerten als kopiertes Booklet verteilt wurden. Im Juli 1997, in der Planungsphase einer Tour durch Polen und die Tschechei, verließ Andreas Heller die Band und gründete die Band REFLECTOR. Sabine Drenig übernahm die Gitarre für drei weitere Konzerte in Graz und Kroatien, die geplante Tour kam jedoch nicht mehr zustande und die Band löste sich kurz danach auf.

Mai 09 2018

Details

Date: Mai 9
Time: 19:30 - 23:30
VVK-AK: Sold Out
Veranstaltung Categories: ,

Venue

Explosiv Halle

Bahnhofgürtel 55A
Graz, 8020 Österreich

+ Google Karte

Visit Venue Website