Literarische Sommerszene: Alexander Sprung (A); Saksia Dyk (A); Hermann Neuretter (A)

Lade Veranstaltungen

Literarische Sommerszene: Alexander Sprung (A); Saksia Dyk (A); Hermann Neuretter (A)

Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: freiwillige Spende

Ein abwechslungsreicher Sommerabend mit Texten von drei Autor:innen mit höchst unterschiedlichen Stilen und Formen erwartet Literatur-Fans im Explosiv: In den Kurzgeschichten von ALEXANDER SPRUNG treffen einander Zeitgeschichte, Institutionenkritik und menschliche Schicksale. SASKIA DYK skizziert in ihren Kürzestgeschichten detailgetreue Blitzlichter aus Alltag und Politik mit einer entlarvend-satirischen Schlagseite. HERMANN NEURETTER liest Auszüge aus seinem neuen Roman, der von einem psychedelischen Grundton getragen wird und die Themen Freundschaft, Angst und Macht behandelt.
Das Verbindende zwischen den drei Autor:innen: Ein Brotberuf im sozialen Arbeitsfeld, der den Blick für menschliche Tiefe, soziale Abgründe und skurrile Situationen schärft.

GESTERN IN NEW YORK
werden mit Coversongs in reduziertem Arrangement den Leseabend begleiten. Die literarische Vielfalt wird durch die musikalische Auswahl unterstrichen: Von UDO JÜRGENS über die DOORS bis zu AC/DC pflegt der Grazer Familienbetrieb (Sabine Drenig, Max Drenig und Robert Raschbacher) ein breites musikalisches Repertoire.
Coversongs in reduziertem Arrangement. Literaturbegleiter der ersten Stunde. Familienbetrieb seit 2019. Spielen gern in kleinem Rahmen, kommen aber sicher noch groß raus.

DJ HÖRMINATOR
wird für einen sanften Ausklang sorgen.

ALEXANDER SPRUNG
geb. 25.09.1977, wohnhaft in Wien. Klinischer Psychologe und Germanist. Betreuer von psychisch Kranken im Verein LOK und Lektor. Mitbegründer der Literaturzeitschrift Triedere.
Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien:
Zeitlang (In: Verwegenes Pflaster, Sonderzahl 2013);
Die Geschichte ist eine Landschaft, auf der man geht (In: Mit allen Wassern, Sonderzahl 2012);
Herr Ferdinand (In: etcetera 83 –Spiel/Spielerisch, 2021).

SAKSIA DYK
gebürtige Linzerin, lebt und arbeitet nach einem Soziologie- und Germanistikstudium in Graz.
Schreibt Kurz- und Kürzestgeschichten, Finalistin beim Wies Open 2020.
Beruflich im Bereich Projektentwicklung und PR in einer NPO tätig, Leiterin von Schreibwerkstätten im urbanen Raum.

HERMANN NEURETTER
1971, geb. Gänserndorf/NÖ. Sozialarbeiter und leidenschaftlicher DJ. Nebenher Ausbildung zum Supervisor. Beruflich ging es von der Bäckerei in eine Buchhandlung, weiter in psychiatrischen Tagesstätten und über die Gemeinwesenarbeit, und Beratungsstellen in eine Einrichtung für beeinträchtigte Menschen.
Seit 2011 folgende Bücher veröffentlicht:
Novembertag, Der Untergang in Morgentau, Die dunkle Brücke, Neandertal Ost.
Diese Projekte sind in Arbeit: Der dunkle Pfad, Von Türen und Steinen.
Finalist beim Wies Open 2020.
Der Autor lebt mit seiner Familie in Graz.

 

 

Details

Date: Juni 25
Time: 19:00 - 23:30
Cost: freiwillige Spende
Veranstaltung Categories: ,

Venue

Explosiv Bar

Bahnhofgürtel 55A
Graz, 8020 Österreich

Visit Venue Website