Smokey Brights (USA); The Freaky Friday Jailhouse Gang (A); Moving Coil (A)

Lade Veranstaltungen

Smokey Brights (USA); The Freaky Friday Jailhouse Gang (A); Moving Coil (A)

Einlass 19:30
Eintritt: AK 15,–/ VVK 12,–
Tickets: Explosiv, Inandout Records (Neutorgasse 47, 8010 Graz)

SMOKEY BRIGHTS
Wenn man denn nur hätte wissen können, dass eine Ehe so funky sein kann, wäre wohl bei vielen vieles anders gelaufen. Spaß beiseite: SMOKEY BRIGHTS sind – literally – der Hit. Ryan Devling und Kim West, Mann und Frau vereidigt durch Ring und dem ganzen Firelfanz, machen gemeinsam Musik, die einfach passt. Und zwar in jeder Faser. Hooks und Arrangements so am Punkt, dass es selbst in den glorreichen Hippie- & Funkzeiten früherer Epochen wohl niemand hätte besser machen können. Mitsingcharakter 100%, Text absolut zeitgemäß. Wer im Jahr 2020 tatsächlich noch mutig mit Anlauf über das Wort „Popkultur“ springen will, muss ein musikalisches Gesamtpaket der Extraklasse abliefern. Und genau darin brillieren das dynamische, lebensfrohe Ehepaar mitsamt Band aus Seattle, Washington. Das alles bleibt natürlich nicht unbemerkt. So hat sich Produzent Andy Park (DEATH CAB FOR CUTIE, MAC MILLER) ihrer angenommen, um mit ihnen gemeinsam die aktuelle LP I Love You But Damn zu erschaffen. KEXP hat die Formation in ihrem Studio aufgeigen lassen, viele Festivals reißen sich um die Band. Also Vollgas in Richtung Rock-Olymp, und zwar mit Anlauf. Wie immer.

THE FREAKY FRIDAY JAILHOUSE GANG
Seit der corona-bedingten Livemusik-Zwangspause gibt es nicht nur neues, sondern vor allem erstmals auch eigenes von der FREAKY FRIDAY JAILHOUSE GANG. Es erwartet euch eine ausgewogene Mischung aus Funk, Blues, Rock und Soul auf ihrem Anfang Mai erschienenen Debüt-Album. Die FREAKY FRIDAY JAILHOUSE GANG besteht aus Frontfrau und Energiebündel Lorena Valta, Gitarrist Markus Steinrück, Bassistengroovemaschine Tobias Steinrück und Drummerrückgrat Fabian Steinrück.

MOVING COIL
Sexy, außergewöhnlich begabt, Modeikonen und Social Media-Stars … das sind MOVING COIL aus Graz bzw. Fernitz… NICHT. Vielmehr vier “Oldcomer”, die sich einen Haxen ausfreuen, wenn die Musik “foahrt” und der Alltag hinter lauten Gitarren und einer fetten Bassdrum verschwinden kann. Die englischsprachigen Songs handeln von weißen Wänden, Regen im Winter, der miesen Verwandtschaft oder einem Papierknödel. Ganz normalen Dinge eben. Geschüttelt sind sie aus Rock, nach Belieben alternativ oder klassisch, gewürzt mit einer Prise Blues, Raggae, Funk oder Bossa Nova.

Mai 11 2022

Details

Date: 11. Mai 2022
Time: 19:30 - 23:30
Cost: €12 – €15
Veranstaltung Categories: ,

Venue

Explosiv Halle

Bahnhofgürtel 55A
Graz, 8020 Österreich

Visit Venue Website